Skip to main content English

Hepatozelluläres Karzinom und Komplikationen

Unsere Forschungsgruppe besteht aus einem klinischen Bereich und einem Forschungslabor.

Ziel des klinischen Forschungsbereiches ist es, zur Entwicklung von neuen Therapieoptionen für PatientInnen mit hepatozellulärem Karzinom (HCC) beizutragen. Aus diesem Grund sind wir Zentrum von mehreren internationalen multizentrischen Phase I - IV Studien, in denen neue Medikamente bzw. neue Therapiestrategien für unterschiedliche HCC-Tumorstadien getestet werden. Da nicht alle verfügbaren Therapieoptionen für alle PatientInnen gleichermaßen sinnvoll sind, beschäftigen wir uns darüber hinaus mit der Frage nach der Vorhersagbarkeit von therapeutischem Ansprechen. In diesen "Biomarker" Studien kooperieren wir eng mit KollegInnen der Radiologie, der (Transplant-)Chirurgie, der (molekularen) Pathologie, dem Krebsforschungszentrum Borschkegasse, dem renommierten Center of Molecular Medicine (CEMM) und natürlich unserem eigenen Forschungslabor. Weitere Forschungsschwerpunkte unseres Labors sind Mechanismen der HCC Entstehung, unter besonderer Berücksichtigung von oxidativem Stress und Sauerstoffradikalen.

Kontakt
 

PD.Dr. Matthias Pinter

Assoc.Prof. PD. Dr.in Nataliya Rohr-Udilova