Skip to main content English

ERCP

Allgemeine Information

Hier wird ein eigens entwickeltes Gerät verwendet, das speziell für die Untersuchung der Gallenwege oder des Bauchspeicheldrüsengangs optimiert wurde (Seitblickgerät, Duodenoskop). Dieses wird bis in den Zwölffingerdarm zur Papille, der Einmündung von Gallengang und Bauchspeicheldrüsengang vorgeschoben. Über die Papille können dann die gewünschten Gänge sondiert und indirekt mittels Kontrastmittel unter Durchleuchtung dargestellt werden. Es besteht dann die Möglichkeit, Steine zu entfernen, Proben zu entnehmen, Engstellen zu behandeln oder Röhrchen (Stents) zu implantieren. Auch eine direkte Visualisierung der Gallenwege ist möglich (siehe » Cholangioskopie). Steine können zertrümmert oder Tumoren behandelt werden. Im Gespräch mit den behandelnden Personen werden Sie auf die Möglichkeiten und Optionen hingewiesen werden.